Ein Abend kleiner Genüsse

Posted by on 24. März 2009
Lange Nacht der Hausmusik stimmt auch in Mühlhausen die Thüringer Bachwochen ein

Mit der „Langen Nacht der Hausmusik“ werden am Freitag, 3. April, landesweit die Thüringer Bachwochen eröffnet. Auch in Mühlhausen wird wieder bis in die Nacht an fünf Aufführungsorten musiziert.

MHLHAUSEN (ih).
Die an den kleinen Konzerten beteiligten Lehrer und Schüler der Kreismusikschule sowie der Seniorenbläserkreis Mühlhausen laden dazu herzlich ein. Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 20 Uhr und um 21 Uhr im Ständesaal des Landratsamtes, im Museum am Lindenbühl in der Ratskanzlei/Rathaushalle, der Stadtbibliothek und in der Annenkapelle/Haus der Kirche.
Im Ständesaal, am Lindenbühl 28/29, musizieren Barbara Winkler (Flöte), Wolfgang Faber (Violine) und Christian Rangnick (Cembalo). Im Museum am Lindenbühl sind Annette Nötzoldt (Flöte), Wolfgang Nötzoldt (Cembalo) und Markus Köhler (Oboe) zu hören. In der Ratskanzlei in der Rathaushalle treten Stefanie Schünemann (Flöte) und Bernd Sporen (Gitarre) auf. In der Stadtbibliothek geben Holger Strüber (Klarinette), Torsten Müller (Trompete) und Marcos Kopf (Klavier) kleine Konzerte. Mit Musik alter Meister möchte der Seniorenbläserkreis Mühlhausen
in der Annenkapelle im Haus der Kirche erfreuen.
Zum Ausklang der „Langen Nacht der Hausmusik“ ist ab 22 Uhr in die Stadtbibliothek Jakobikirche eingeladen. Dort singt das Lehrergesangsquartett der Kreismusikschule Johann Sebastian Bach – Barbara Winkler (Sopran), Sigrun Meißner (Alt), Christian Rangnick (Tenor) und
Bernd Sporen (Bass) _ in Begleitung von Wolfgang Faber (Violine) und Karl-Heinz Moritz (Klavier). Der Eintritt zu den jeweiligen Konzerten ist frei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.