Kunst der Jüngsten

Posted by on 19. Februar 2009
Ausstellung im Mühlhäuser Gesundheitszentrum

Auch Dürer, van Gogh und Picasso haben mal klein angefangen. Genau wie Pauline, Jakob und Louisa. Sie und weitere Schüler der Jugendkunstschule stellen zurzeit ein Teil ihrer Arbeiten im Gesundheitszentrum am Forstberg aus.

MÜHLHAUSEN (ih).
Wir wollen Musik. So lautete das Thema, und die Fünf- bis Vierzehnjährigen griffen unter Anleitung des Hüpstedter Künstlers Ralf Klement nach den Farben. Inspiriert von Märchen, Geschichten und Tönen, übersetzten sie auf ihre Art die Musik in Bilder. Entstanden sind Arbeiten, die zum Schmunzeln, Staunen und zum Nachdenken anregen.
Auch wenn die Bilder der Kinder und Jugendlichen wohl noch lange nicht an die Kunst der großen Berühmtheiten heranreichen, sind es doch Bilder, die von der Freude am Malen und Gestalten erzählen. Zudem vermittelt die kleine Ausstellung einen Einblick in das Schaffen der Jugendkunstschule. Dort wird Wert auf Genrevielfalt und viel Freiraum für eigene Kreativität gelegt. Eine weitere Ausstellung der Jugendkunstschüler ist demnächst im Mühlhäuser Sparkassenhaus geplant.
Am Malen interessierte Kinder und Jugendliche sind der Jugendkunstschule stets willkommen. Das Kursangebot ist vielfältig und Anmeldungen werden laufend entgegengenommen. Die Jugendkunstschule hat ihre Adresse an der Dr.-Wilhelm-Külz-Straße 20, (03601) 88 56 99. Und wer weiß, ob nicht ein künftiger Dürer, van Gogh oder Picasso unter den heute Lernenden dabei ist.
Die Bilder im Gesundheitszentrum am Forstberg sind bis Mitte Mai zu sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.